Patientenschulungen

In Verbindung mit unserem Gesundheitszentrum bieten wir unseren Patienten unterschiedliche Schulungen in Gruppen oder individuell angepasste Trainingsprogramme zur Förderung Ihrer Gesundheit.

Patientenschulungen zur INR-Wert-Selbstbestimmung:

Viele Menschen müssen aufgrund einer Erkrankung (zum Beispiel Herzklappenersatz, Vorhofflimmern, Herzinsuffizienz) gerinnungshemmende Medikamente einnehmen. Der so genannte INR-Wert gibt Aufschluss darüber, wie gut Ihr Blut gerinnt. Er muss ständig kontrolliert werden, damit die Balance stimmt zwischen dem Schutz vor Blutgerinnseln und der Gefahr von Blutungen. In speziellen Schulungen zeigen wir Ihnen, wie Sie den INR-Wert selbst bestimmen können. Das hat den Vorteil, dass Sie Komplikationen schnell erkennen können und nicht ständig wegen der Kontrollen zum Arzt müssen.

Raucherentwöhnung:

Das Rauchen ist einer der größten Feinde Ihres Herzens. Es gibt Schätzungen, nach denen jede zweite koronare Herzerkrankung auf das Rauchen zurückzuführen ist. Zwei Fakten sind dafür verantwortlich: Unter dem Einfluss der vielen Giftstoffe im Zigarettenrauch stellen sich die Gefäße enger und der Herzmuskel wird schlechter durchblutet. Außerdem neigen die Blutplättchen durch den Tabakrauch eher zum Verklumpen, es kann leichter zum Verschluss von ohnehin schon verengten Blutgefäßen kommen.

Gewichtsreduktion:

Das Übergewicht selbst ist zwar kein Risikofaktor, es geht aber sehr häufig einher mit erhöhten Blutfettwerten, hohem Blutdruck und Bewegungsmangel - und dann wird's gefährlich. Durch das hohe Gewicht muss der Körper ohnehin schon mehr leisten, das Herz braucht also mehr Sauerstoff. Ihr richtiges Gewicht wird heutzutage nicht mehr nach Körpergröße in Zentimetern minus Hundert berechnet, sondern nach dem sogenannten "Body-Mass-Index".

Ernährungsberatung:

Durch falsche Ernährung können Sie Ihrem Herzen sehr schaden. Durch zu viel tierische Fette im Essen steigt der Anteil der gesättigten Fettsäuren (Cholesterin). Besonders das gefährliche LDL-Cholesterin, das die Entstehung von Arteriosklerose begünstigt, steigt, wenn Sie zu viel tierisches Fett essen. Richtige Ernährung heißt: reichlich Salat, Gemüse, Obst, wenig Fleisch und Fett, eher Fisch und Olivenöl. Aus diesen Grundsätzen wurde die so genannte "Kreta-Diät" entwickelt, die eine herzschonende Wirkung hat.

Weitere Informationen zur unseren Patientenschulungen:

www.7fitaugsburg.de